SPD Schlaubetal

Neue Wege der SPD in unserer Region

Ortsverein

Zusammenarbeit
Zusammenarbeit besiegelt durch Handschlag.

Die SPD Ortsvereine Amt Brieskow-Finkenheerd und Amt Schlaubetal werden in Zukunft ganz eng zusammenarbeiten.

Dazu wurde am Freitag der letzte Grundstein für die enge Verzahnung und Zusammenarbeit in Müllrose gelegt. Bei der Jahresmitgliederversammlung der SPD Amt Schlaubetal wurde dieser Beschluss gefasst. Somit folgten die Mitglieder in Müllrose wie in Brieskow-Finkenheerd eine Woche zuvor, einstimmig der Idee des Zusammenwirkens.

Beide Ortsvereine werden sich in Zukunft zusammen wichtigen politischen Themen widmen. Die ersten Themen auf der Agenda für dieses Jahr sind die Energiewende Tourismus, Gesundheit und die kommende Funktionalreform. „Für alle Themenbereiche werden wir uns in Gesprächsrunden informieren und beraten lassen, um im Anschluss unsere weitere Vorgehensweise abzustimmen und umzusetzen“, sagte Ronny Brandt, OV Vorsitzender Amt Schlaubetal.

„Für das Thema Energiewende freue ich mich im April Herrn Ulrich Freese, MdB in unserer Region begrüßen zu können“, so Lars Wendland OV Vorsitzender Amt Brieskow-Finkenheerd.
Das Flüchtlingsthema werden wir in der nächsten Zeit ebenfalls beraten und auch begleiten. Dazu werden wir aus dem Landkreis und der Landesregierung Gesprächspartner zu uns einladen.

„Wir sind davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit auf unterster SPD Parteiebene von Erfolg gekrönt sein wird, da hierdurch die in unserer Region anstehenden politischen Themen breiter diskutiert und anschließend umgesetzt werden können. Wir wollen die Zusammenarbeit auch nutzen, um das politische Interesse junger Leute zu wecken und zu fördern“, so Lars Wendland weiter.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr 25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

 

 

Regierungsprogramm der SPD Brandenburg für die Jahre 2014-2019

 

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info